Immobilienmakler ja/nein

 

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, stellt sich oft die Frage: Soll ich einen Immobilienmakler beauftragen?

In der Regel verfügt ein Immobilienmakler über regionale Marktkenntnisse, gute Kontakte und eine aktuelle Kundenkartei. Im Zusammenspiel mit seinem persönlichen Engagement erhöht dies die Chance, dass ein Verkauf oder eine Vermietung zügig und erfolgreich realisiert werden können. 

Bereits bei der Besichtigung der Immobilie erkennt ein Immobilienmakler Stärken und Schwächen. Die gewonnen Erkenntnisse fließen sodann in eine realistische Kauf- bzw. Mietpreisbewertung mit ein.

Ein Immobilienmakler nimmt Arbeit ab. Er führt Interessentengespräche, koordiniert Besichtigungstermine,  kümmert sich um notwendige Unterlagen und bereitet letztendlich den Vertragsabschluss vor. Abschließend ist er im Auftrag des Eigentümers bei der Schlüsselübergabe an den Käufer bzw. neuen Mieter anwesend und fertigt ein Übergabeprotokoll an.

Ein letzter und nicht unwesentlicher Aspekt: Ein Immobilienmakler erbringt seine Dienstleistung erfolgsabhängig. Eine Maklerprovision fällt demzufolge nur dann an, wenn es durch die Tätigkeit des Immobilienmaklers zu einem Vertragsabschluss kommt.

Ronald Frech Immobilien

Ihr Ronald Frech

zurück zur Auswahl